Patrick Süskind:


Einzelausgabe
"Das Parfum"
Reihe: Deutsch betrifft uns
Themengebiet: Epik
Erscheinungsjahr: 2022
Beschaffenheit: Print: Heft, DIN A4, perforiert, 28 Seiten, inkl. 2 farbiger OH-Folien; Online: Heft (PDF und Word), Bilder (.jpg)
Format (Abmessungen): 21x29,7cm
Seitenzahl: 28
Produktnummer: 42-2202

21,50 €

Verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktinformationen "Patrick Süskind:"

"Aus keinem Roman steigt einem eine so gefährliche Duftwolke entgegen wie aus Patrick Süskinds Weltbestseller 'Das Parfum'. Da helfen weder Maske noch Visier noch Durchlüften: Man infiziert sich trotzdem."
(Krekeler, Elmar, 2020: Apotheose der Aerosole. In: Spiegel Kultur vom 10.06.2020)

Ganz im Zeitgeist der aktuellen Corona-Pandemie leitet Elmar Krekeler seinen Feuilleton-Artikel "Apotheose der Aerosole" zu Patrick Süskinds Roman "Das Parfum" mit diesen einprägsamen Worten ein. Was er damit andeutet, bezieht sich auf den ungebrochenen Bestsellerstatus des Romans, welcher angesichts der nun über 35 Jahre zurückliegenden Veröffentlichung 1985 verwunderlich erscheint. Nun stellt sich unweigerlich die Frage, wie das Faszinosum dieses Romans zu erklären ist und warum er sich für den Oberstufenunterricht auch heute noch eignet. Hierbei können Aspekte wie das dekonstruktive Spiel mit verschiedenen Lesarten und Intertextualität, die Adressierung divergenter Lesergruppen, die Grenouilles sozialem Lebenslauf folgende klare Struktur, der leichtfüßige Sprachduktus sowie die Ambivalenz durch einen interessanten Protagonisten, der als gesellschaftlicher Außenseiter, Genie und skrupelloser Mörder Abscheu und Anziehungskraft gleichermaßen weckt, genannt werden. In der vorliegenden Einheit wird der Versuch unternommen, auch bei den Schüler/innen durch handlungs- und produktionsorientierte Methoden (z.B. Anfertigung eines Storyboards, Simulation einer Gerichtsverhandlung), vielfältige Lebensweltbezüge (z.B. Sozialisation, weibliche und männliche Rollenbilder), literaturwissenschaftliches Arbeiten (z.B. Untersuchung von Intertextualität), projektorientiertes Lernen (z.B. Erstellung eines Tonfeatures) und mediale Vielfalt (z.B. Integration von Popsong, Podcast, Filmanalyse) Faszination für diesen Bestseller der Weltliteratur zu wecken und eine unvergleichliche Reise in die Welt der Düfte des 18. Jahrhunderts zu unternehmen.

Aus dem Inhalt


  • 1. Teil: Hinführung zur Lektüre: Der vernachlässigte olfaktorische Sinn
  • 2. Teil: Fehlende Mutterliebe und mangelnde Bezugspersonen
  • 3. Teil: Von der Ablehnung des Andersartigen - Grenouille als Außenseiter
  • 9. Teil: Grenouilles Hinrichtung: Manipulation und Massenverführung
  • 10. Teil: Projektarbeit zum Abschluss: Ein Tonfeature erstellen und vieles mehr ...