Übersicht

Fensterbild-Adventskalender

Tom im Weihnachtsnetz

Einzelartikel

Zielgruppe:Schulen, Lehrerinnen und Lehrer der Sek. I, Familien, Pfarren, Privatkunden, Gruppenleiter/-innen, Religionslehrer/-innen

Beschaffenheit:Kalender, DIN A2, transparente farbige Fensterbild-Folie mit deckender Titelfolie zum Abziehen, inkl. Begleitheft DIN A4

Artikelnummer:66-31

Autor:

Sabine und Gerd Kogel

Illustriert von:

Malte Hagen Olbertz

Detail

In der neuen, weiterführenden Schule hat Thomas Parker, von allen einfach Tom genannt, schnell Freunde gefunden. Als er mit seinem neuen Freund, Computer-Ass Chong aus Südkorea, eine E-Mail-Adresse einrichten will, muss er feststellen, dass sie schon vergeben ist. Irgendwo auf der Welt muss es also noch einen Tom Parker geben! Aufgeregt und neugierig startet Tom Parker eine Mail an Tom Parker - mit seinem Steckbrief, den er im Englisch-Unterricht verfasst hat. Was dann alles passiert, und was das mit dem Advent und Weihnachten zu tun hat, das erzählt dieser Adventskalender. Nur so viel sei verraten: Es entsteht ein echtes Soziales Netzwerk im eigentlichen Sinne des Wortes, das allen klar macht, was Weihnachten wirklich bedeutet.

Kundenmeinungen
Nette Idee, aber nicht fesselnd! geschrieben am: 2014-12-18 10:55:46 von: Barbara***

Grundsätzlich bin ich von den Fensterbildadventkalendern begeistert - jedes Jahr freuen sich meine Schüler auf die neuen Geschichten, die ich jeden Morgen bei unserer Adventbesinnung in der Klasse vorlese. Dieses Jahr bin ich allerdings etwas enttäuscht vom Inhalt der Geschichten - die Grundidee, Weihnachten in anderen Ländern zu erforschen, halte ich für ausgezeichnet, jedoch sind die Texte recht langweilig verfasst. Vor 4 Jahren gab es ebenfalls eine Kalendergeschichte, die sich um das Thema Internet drehte, in der ein Bub ins Netz gezogen wird. Diese war ein richtiger Weihnachtskrimi und hat die Kinder mehr gefesselt. Leider habe ich diese Geschichte heuer nicht bei den Kalendern entdeckt!

viele kreative Ideen die Brücken schlagen geschrieben am: 2013-08-30 12:41:13 von: Evelyn

Es ist schon in der heutigen Zeit schwierig Tradition und Umfeld zu verbinden. Mich machte der Titel neugierig, das Internet ist heute mehr Mittelpunkt der Kinder als es mir lieb ist. Der unkontrollierte und planlose Umgang schadet mehr als er nutzt. Sehr schön ist in dieser Geschichte das neue Medium dargestellt. Der direkte Kontakt über den ganzen Globus, der Türen zu Kulturen öffnet und auch die eigenen Klassenkameraden in einem anderen Licht erscheinen lässt. Das ein Mensch etwas bewegen kann wenn er darüber spricht/schreibt und "netzwerkt". Unser Jüngster hat bereits Sponsorenläufe absolviert da eine Lehrerin an der Grundschule mit einem Afrikaner verheiratet ist und dadurch ein direkter Kontakt zum Empfängern der Spende bestand. Mehr wünsche ich mir diese Lehrer wie im Kalender, die sich auch öffnen für Neues. Ihnen ein Danke für diesen Adventkalender und noch viele kreative Ideen die Brücken schlagen.

Bravo, wir freuen uns schon auf die nächste Geschichte! geschrieben am: 2013-03-01 14:42:04 von: peter

Nun schon zum vierten Mal verwenden wir eure Kalendergeschichte für die Einstimmung zu Weihnachten für uns und vor allem unsere zwei Buben (7 und 8 Jahre alt). Diesmal hat uns allen die Geschichte besonders gut gefallen - jeden Abend sind wir alle vier im Kinderzimmer gesessen, gespannt auf das nächste Kapitel … und oft auch noch weitergeredet dann. Denn, diesmal hat es natürlich viele Fragen für die Buben aufgeworfen - und in Folge auch für uns; vor allem: um was geht es eigentlich wirklich bei Weihnachten - und warum machen wir das so, und andere anders? und was ist das Verbindende? Die Geschichte hat uns wirklich gut gefallen, vor allem der interkulturelle Aspekt. Bravo, wir freuen uns schon auf die nächste Geschichte! Schöne Grüße Familie Hofmann-Bortini

Eine gut konstruierte Geschichte! geschrieben am: 2013-01-08 16:12:53 von: Gaby

Uns hat der Adventskalender sehr gut gefallen und sehr schön durch die Adventszeit begleitet. Eine gut konstruierte Geschichte! Dies war unser dritter Kalender und wir werden nächstes Jahr wieder einen bestellen, Herzliche Grüße, Gaby Schürmann

Danke für die schöne Geschichte. geschrieben am: 2012-12-30 11:58:28 von: Veronika

Wir haben den Adventskalender "Tom im Weihnachtsnetz" in unserer Schulkind-Gruppe im Kinderhaus vorgelesen, es sind Grundschüler der 3.und 4. Klasse, also 9-10 Jährigen Kinder. Für die Kinder war es schon eine ereignisreiche Geschichte! Wir fanden es abwechslungsreich und kamen über verschiedene Weihnachtsbräuche in unserer Gruppe ins Gespräch! Allerdings konnten die Kinder mit dem Thema Email noch nicht so viel anfangen, da sie selbst noch nicht "emailaktiv" sind! Da es aber sonst eher schwierig ist, in dieser Altersgruppe überhaupt noch adventliche Stimmung aufkommen zu lassen, geschweige denn Geschichten zuzuhören, waren die Kiddies erstaunlich aufmerksam dabei. Besonders gemütlich hatten wir es bei den letzten Geschichten, da durften wir dann 5 Geschichten am Stück lesen, weil wir ja die Einrichtung nicht bis zum Heilig Abend offen haben. Wir hatten Kerzenschein dabei und haben die letzten Plätzchen verdrückt und es war richtig, richtig gemütlich und adventlich! Danke für die schöne Geschichte. Veronika Birk aus dem Kinderhaus Heilige Familie in Erlangen.

Eine schöne Geschichte mit einer tollen Idee geschrieben am: 2012-12-23 10:55:52 von: Köln

Liebe Erfinder von Tom, uns hat die etwas andere, ansteckende Weihnachtsgeschichte sehr gut gefallen. Wir haben es heute am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien kaum erwarten können, die noch verbleibenden "Türchen" zu öffnen. Eine schöne Geschichte mit einer tollen Idee, die wir gerne übernehmen. Wir haben uns nämlich überlegt, einen Flohmarkt in unserer Schule zu veranstalten und das Geld werden wir einer Hilfsorganisation für Mädchen in Afrika spenden. In diesem Sinne, frohe Weihnacht und lass mal wieder was von dir hören herzliche Grüße, die Klasse 4c von der Konrad-Adenauer-Grundschule in Köln-Esch

Danke für so eine gute Idee!! geschrieben am: 2012-12-19 18:43:15 von: Sarah

... uns gefällt der Kalender super gut. Jeden Tag lesen wir gemeinsam in der Familie - meine Mama und ich - die Geschichte, das heißt, ich lese sie vor. Mama darf dann immer die Folie abziehen. Ich bin ungefähr so alt wie Tom und finde seine Geschichte Klasse. Cool finde ich vor allem, dass Kinder in meinem Alter gemeinsam so viel bewegen können.

Bitte melden Sie sich hier an, um dieses Produkt zu bewerten. Vielen Dank!

Fensterbild-Adventskalender

Tom im Weihnachtsnetz

Einzelartikel

17,50 € inkl. MwSt.
zzgl. 4,00 € Versandpauschale (innerhalb Deutschlands)