Unser Medienhaus

Bergmoser + Höller: Ein Familienunternehmen, das zum Zeitschriften-Fachverlag wurde. Viel zu viel Text auf engstem Raum – diese „Bleiwüste für das Auge“ bringt den Verlags- und Werbekaufmann Josef Bergmoser auf die Idee seines Lebens: Mit dem Journalisten und Publizisten Karl R. Höller ruft er 1970 den Materialdienst „IMAGE – Das Bild unserer Pfarrei“ ins Leben, welcher den Kirchengemeinden genau die Unterstützung bietet, die sie im Gemeindealltag brauchen. Ein praktischer Materialdienst für die Erleichterung im Arbeitsalltag? Eine zündende Idee, die rasch auf weitere Märkte übertragen werden kann und bis heute genau dort ansetzt, wo Bedarf besteht. Zur kleinen Unternehmenshistorie >>

Zeitschriften: Aus der Praxis, für die Praxis

So lautet das gedankliche Fundament unseres Medienhauses. Unsere Ziele sind auf die Nachfrage unserer Zielgruppen abgestimmt. Unsere Kunden erhalten von uns praktische Hilfen für ihren beruflichen Alltag in der Unsere Verlagsabteilungen auf einen Blick >>Kirchengemeinde (katholisch, evangelisch und ökumenisch), in Kindergarten und Hort, in der Schule von der Primar- bis zu den Sekundarstufen und in der Seniorenarbeit.


Bergmoser + Höller | Medienhaus für Praxismaterial

Was uns wichtig ist

Im Sinne der Geschäftsidee unserer Firmengründer schauen wir genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden und liefern konkrete Unterstützung für das Berufsleben. Wir arbeiten mit engagierten Herausgeberinnen und Herausgebern und legen Wert darauf, dass unsere Autorinnen und Autoren unmittelbar aus dem beruflichen Umfeld unserer Kunden kommen. So entstehen bedarfsgerechte und direkt einsetzbare Materialien: praxisnah und erprobt, aktuell und zeitgerecht, kreativ und ansprechend.

Mit unseren Materialien wollen wir das Interesse unserer Kunden an fachlichen Entwicklungen fördern, ihre Freude am Beruf erhalten und die Möglichkeit schaffen, Wissen zu optimieren. Und: Unsere Kunden sparen obendrein (kostbare) Zeit bei der Vorbereitung ihres beruflichen Alltags.