Sieger für das System? Sport im Kalten Krieg


Einzelartikel
Reihe: Geschichte betrifft uns
Themengebiet: Nach 1945
Erscheinungsjahr: 2014
Zielgruppe: Lehrer/-innen für die Sek. II (ab Klasse 9 einsetzbar)
Beschaffenheit: Heft, DIN A4, 32 Seiten, perforiert, inkl. 2 farbiger OH-Folien und CD-ROM (editierbare Texte und ausgewählte Bilder dieser Ausgabe)
Produktnummer: 41-1406

19,90 €

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktinformationen "Sieger für das System? Sport im Kalten Krieg"

Boykott der Olympischen Spiele, Ergebnis im Medaillenspiegel, Doping - für die führenden Sportnationen aus Ost und West wurde der internationale Spitzensport im Kalten Krieg zu einem Element des Systemwettstreits der beiden Machtblöcke.

Die vorliegende Ausgabe von "Geschichte betrifft uns" erhellt diese Thematik anhand von Bild- und Textmaterialien: Im Einstiegsmodul wird der internationale Sport vor 1945 in den Blick genommen, u.a. die US-Boykottdiskussion vor den Olympischen Spielen in Berlin 1936. Der Grundkurs beschäftigt sich dann ausführlich mit den Sportsystemen der USA und der Sowjetunion, der Bundesrepublik und der DDR. Weitere Schwerpunkte sind die "doppelten Deutschen" bei den Olympischen Spielen 1972 und der Boykott der Olympischen Spiele in Moskau 1980.

Abgerundet wird die Einheit durch Module zum Thema Doping und zur Beziehung Olympischer Spiele zur Politik.
Kundenbewertung

0 von 0 Bewertungen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


0 von 0 Bewertungen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Aus dem Inhalt


  • Materialien (Einstiegsmodul zum internationalen Sport vor 1945; Grundkurs zum Sport im Kalten Krieg; Aufbaumodul zum Doping in der Bundesrepublik und in der DDR)
  • Folien
  • Klausurvorschlag
  • Unterrichtsverlauf